Vita

SILVINA BUCHBAUER wächst im hessischen Taunus als Tochter österreichischer Gastronomen in einem alten Gasthof mitten im Wald auf. Von klein auf hilft sie im elterlichen Betrieb und beginnt schon früh, die Menschen, die dort ein und aus gehen, fasziniert zu beobachten.

Mit 5 Jahren darf sie ihren ersten Tanzunterricht besuchen, geht als Teenager auf eine halbstaatliche Ballettschule und macht ihre ersten Bühnenerfahrungen im Tanztheater.

Nach dem Abitur besteht sie die Aufnahmeprüfung für „Freie Malerei“ und „Bühnenbild“ an der HfG Offenbach, benötigt nur noch ein Praktikum: Sie macht daher eine Bühnenbildhospitanz am Schauspiel Frankfurt. Dort entdeckt die Regielegende Jürgen Gosch sie als Schauspielerin und holt sie auf die Bühne, wo sie von nun an bleiben will.

Sie macht ihre ersten Theatererfahrungen am Schauspiel Frankfurt und absolviert im Anschluss ihr Schauspielstudium an der Universität der Künste in Berlin. Silvina spielt danach am vielen Staatstheatern (u.a. Deutsches Theater Berlin, Maxim Gorki Theater Berlin, Theater Bremen, Theater Basel), wendet sich dann aber mehr und mehr dem Off-Theater zu (Sophiensaele, Theater Thikwa, Theaterdiscounter – Berlin).
Parallel dazu steht sie zunehmend für nationale und internationale Produktionen vor der Kamera und hat mittlerweile in zahlreichen, teils preisgekrönten, Filmen und Serien mitgespielt.
Ihre erste Regiearbeit  mit S. Brendel („Krieg“ v. Rainald Goetz) wird von den Berliner Festspielen in den Spielplan aufgenommen. Regelmäßig erforscht sie in Bühnen- und Künstlerkollektiven verschiedenste Formate und ist zunehmend als interdisziplinär arbeitende, freischaffende Regisseurin und Autorin tätig.


Nationalität österreichisch
Größe 1,76 m
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Sprachen Englisch, Französisch
Dialekt Hessisch, Österreichisch
Gesang Chanson
Stimmlage Mezzosopran
Tanz Klassik, Standard, Modern
Sport Fechten, Tischtennis
Führerschein Klasse 3
Wohnort Berlin
Ausbildung Schauspielstudium an der Universität der Künste, Berlin – Diplom